Archiv der Kategorie 'Meinungsstreit'

„Noch einen Witz“

von Wolfgang Wippermann

„Nun soll auch Leipzig sein ‚Freiheits- und Einheitsdenkmal‘ bekommen. Warum? Weil Berlin auch eines bekommt? Schluss damit. Wir haben schon viel zu viele Denkmäler […]“

Den gesamten Beitrag könnt Ihr hier lesen:
der freitag

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit

Der Gauleiter-Kreis

von Wolfgang Wippermann

Die FDP wurde 1953 von ehemaligen Nazi-Chargen unterwandert. Ihr Wortführer war Goebbels Staatssekretär Werner Naumann

Am 15. Januar 1953 schlägt der Geheimdienst ihrer Majestät zu. Auf Befehl des Hohen Kommissars Sir Ivone Kirkpatrick wird Dr. Werner Naumann verhaftet. Warum? Wer ist Werner Naumann? Was hat er getan, und weshalb verhaftet ein britischer Kommissar einen deutschen Staatsbürger? […]“

Den gesamten Beitrag könnt Ihr hier lesen:
der freitag

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit

Schein und Sein

von Wolfgang Wippermann

Als die BR Deutschland am 23. Mai 1949 gegründet wurde, trat auch das Grundgesetz in Kraft. Die ­darin verankerte Totalitarismus-Theorie stieg auf zur Staatsdoktrin

Der 23. Mai ist kein staatlicher Feiertag. In der DDR war das anders. Sie hat ihre Staatsgründung, zu der es gleichfalls 1949 kam, immer gefeiert – zum letzten Mal am 7. Oktober 1989. In fast allen Staaten Europas wird das kaum anders gehandhabt. An den Schritt zur Staatlichkeit wird gebührend erinnert. Warum ist es für die Bundesrepublik anders? […]“

Den gesamten Beitrag könnt Ihr hier lesen:
der freitag

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit

Ganz und gar
verbrannt

von Wolfgang Wippermann

1937 zerstörte die deutsche ‚Legion Condor‘ die baskische Stadt Guernica. Ein Zivilisationsbruch, den die Bundeswehr lange einen ‚vollen Erfolg der Luftwaffe‘ nannte

‚Einfach toll‘ fand der Stabschef der Legion Condor, Wolfram von Richthofen, den deutschen Luftangriff auf die baskische Stadt Guernica. Dabei wurden am 26. April 1937 innerhalb von drei Stunden über 70 Prozent der Stadt zerstört und mindestens tausend ihrer Bewohner ermordet. Dieses bis dahin im 20. Jahrhundert beispiellose Kriegsverbrechen hatte Herrn von Richthofen offenbar fasziniert. Warum? […]“

Den gesamten Beitrag könnt Ihr hier lesen:
der freitag

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit

Radikalenerlass und Berufsverbote –
Eine zeithistorische Einordnung

Vortrag von Prof. Wolfgang Wippermann bei der GEW-Veranstaltung „40 Jahre Radikalenerlass“ in Göttingen am 17. März 2012

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit