Geschichte ist „ziemlich gegenwärtig“

Wolfgang Wippermann zur Kandidatur von Beate Klarsfeld für die Bundespräsidentenwahl

Der Historiker Wolfgang Wippermann sieht in der Nominierung von Beate Klarsfeld für die Bundespräsidentenwahl eine Anerkennung ihres Lebenswerks. Klarsfeld stehe für die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit und sei eine Antifaschistin.

Das gesamte Interview könnt Ihr hier hören:

Deutschlandradio Kultur

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Digg
  • Live
  • Reddit