Archiv für Mai 2010

Mythos Totalitarismus

Konferenz der VVN-BdA: In Berlin diskutierten Historiker, Antifaschisten und Überlebende des Faschismus über aktuelle Geschichtspolitik

Von Lothar Basssermann

„[…] Wolfgang Wippermann, Historiker an der Freien Universität Berlin, wies in seinem Beitrag die Etablierung von ‚inhaltsleeren und unwissenschaftlichen Begriffen‘ wie Totalitarismus, Extremismus und Rechtspopulismus scharf zurück. Er appellierte, ‚Faschismus nicht nur als Phänomen der Geschichte, sondern auch eines der Gegenwart‘ zu begreifen. Für hitzige Diskussionen unter den Konferenzteilnehmern sorgte Wippermanns Plädoyer, der unter Linken verbreiteten Position abzuschwören, derzufolge der Faschismus ‚die offen terroristische Diktatur der reaktionärsten, am meisten chauvinistischen, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals‘ darstelle. Nicht weniger umstritten war auch Wippermanns Position, daß religiös-fundamentalistische Organisationen wie die Hamas als faschistisch zu kategorisieren seien. […]“

Mehr dazu:

Junge welt


ND-Logo